cw
ar

Android Apps/Games

Apps/Games mit Unity 3D

Ir­gend­wie bin ich ir­gend­wann im Web auf Uni­ty 3D ge­sto­ßen. Ei­ne pro­fes­sio­nel­le Game-Engine, na­tür­lich inkl. Phy­sik und vie­les mehr, mit der man Spie­le und an­de­re 2D/3D-An­wen­dun­gen in ho­her Qua­li­tät er­stel­len kann. Um die Lo­gik zu pro­gram­mie­ren hat man die Aus­wahl zwi­schen den Script­spra­chen C# oder wie in mei­nem Fall Ja­va(Ec­ma)script.

Das Schö­ne da­ran ist, das die Mö­glich­keit be­steht, die An­wen­dun­gen für ver­schie­de­ne Platt­for­men zu er­stel­len, egal wel­che Script­spra­che ver­wen­det wur­de. Für An­dro­id, Mac­Book, Win­dows und WebGL kann ich es so­gar be­stä­ti­gen.

Das wirk­lich Bes­te ist, dass es eine sehr gu­te Grund­ver­sion, auch für Ent­wick­ler, die (so gut wie) nichts da­mit ver­die­nen, ab­so­lut kos­ten­los ist. Auch die er­stell­ten Apps ge­hö­ren ei­nem selbst.

Columnmania

Columnmania Icon

Das Spiel­prin­zip ist (wie im­mer) ein­fach. Die­ses Mal an­ge­lehnt an das Spiel "Columns" aus den 90'er Jahren.

Die fal­len­den Blöc­ke müs­sen nur in die rich­ti­ge Spal­te be­wegt wer­den, so dass mind. 3 glei­che Stei­ne in ei­ner Rei­he ge­bil­det wer­den. Egal ob ho­ri­zon­tal, ver­ti­kal oder di­ago­nal. Wäh­rend des Fal­lens kann die Rei­hen­fol­ge der Stei­ne, zy­klisch von oben nach un­ten ge­än­dert wer­den.

Wer die­ses Spiel gleich hier im Web spie­len möch­te, kann auch die Web­GL-Va­ri­an­te aus­pro­bie­ren. Al­ler­dings ist die­se Ver­sion für mo­bi­le Ge­rä­te noch viel zu lang­sam. Des­halb soll­ten mo­bi­le (An­dro­id) Nut­zer die App vor­zie­hen.

Erhältlich bei folgenden Appstores:

Kostenlos (allerdings mit Werbung)

Columnmania bei Amazon.de
Columnmania bei Google Play

Screenshots

Fall to match
Matching blocks
Matching blocks
Short bevore end?
 

A Mazed Ball

A Mazed Ball Icon

Ein "Roll den Ball durch's La­by­rinth" Spiel. Seit Mit­te/­En­de der 80­er die Mut­ter al­ler vir­tu­el­len Mur­mel­spie­le Mar­ble Mad­ness auf dem Ami­ga er­schien, ist die­se Art nicht mehr aus der Spie­le­land­schaft weg­zu­den­ken. Meist ist es so, dass man ei­nen Ball vom Start bis zum Ziel durch ein 3D-La­by­rinth rol­len muss. Das ist hier nicht ganz so.

Hier ist das Ziel, wä­rend des durch­rol­lens, al­le Wür­fel ein­zu­fär­ben. Erst dann er­reicht man den näch­sten Le­vel. Bei A Mazed Ball ist al­so der Weg das Ziel. Es gibt auch nicht den ein­zig rich­ti­gen Weg. Al­ler­dings kann es durch­aus mal leich­ter oder schwe­rer wer­den, je nach­dem wel­cher Weg (zu­erst) ge­wählt wur­de. Oft wird man aber de­zent durch­ge­lei­tet.

Ge­steu­ert wird das Gan­ze nur durch leich­tes Kip­pen des Smart­phones oder Tab­lets. Ein Be­schleu­ni­gungs- oder, Gra­vi­ta­tions­sen­sor bzw. Tilt­con­trol oder wie man es auch im­mer nen­nen mag, soll­te mit­tler­wei­le in je­dem mo­bi­len Ge­rät vor­ha­nd­en sein.

Erhältlich bei folgenden Appstores:

Kostenlos (allerdings mit Werbung)

A Mazed Ball bei Amazon.de
A Mazed Ball bei Google Play

Screenshots

Level 1
Level 4
Level 5
Level 6
Level 8
Level 9
Level 10
Level 12
Level 13
Level 15
 

Break Three

Break Three Icon

Ein Break­out­spiel wie es sie schon hun­der­te ma­le (oder mehr) gibt. Seit den 80­ern (oder so­gar frü­her) taucht die­se Art im­mer wie­der auf. Auch ich kon­nte der Fas­zi­na­tion die­ses ein­fa­chen Spiel­prin­zips nicht wi­der­ste­hen. Des­halb er­stell­te ich auch noch eine Ver­sion, al­ler­dings ein biss­chen an­ders. Nicht nur 3D-Bricks, son­dern auch gleich ei­ne 3D Ball- und Paddle­be­we­gung, mit bis zu 8 (ver­setzt so­gar bis zu 15) La­gen von Stei­nen in die Tie­fe.

Es ist zwar nicht wirk­lich was spek­ta­ku­lä­res, al­ler­dings ha­be ich die­se Art so noch nir­gends ge­se­hen.

Ich ge­be zu, das mit der Tie­fe ist am An­fang wirk­lich sehr schwer ein­zu­schät­zen. Man muss nur ein biss­chen (mehr) Zeit in­ves­tie­ren, um es zu ler­nen. Un­be­wuss­te Effek­te, wie der Schat­ten, die leich­te Schock­wel­le vor­ne, die Licht­re­flex­io­nen und der leich­te Grö­ßen­un­ter­schied der Bäl­le so­wie das Git­ter am Bo­den soll­ten da­bei et­was hel­fen. Ein biss­chen räum­li­ches Vor­stel­lungs­ver­mö­gen soll­te al­ler­dings auch vor­han­den sein.

Erhältlich bei folgenden Appstores:

Kostenlos (die ersten 30 Level mit Werbung)

Break Three Free bei Amazon.de
Break Three Free bei Google Play

Voll Version (mehr als 100 Level ohne Werbung)

Break Three bei Amazon.de
Break Three bei Google Play

Screenshots + Video (Voll Version)

Break Three Video (Voll Version)
Touch area
Multiball
Glue
Warp
Shooting
Level 18
Level 37
Info Menu
Previous Next
Info

Da es noch nicht so vie­le Image­vie­wer bzw. Bil­der­ka­ru­sells im Web gibt, muss­te ich ei­nen ei­ge­nen Me­dia­vie­wer, für Bil­der, Vi­de­os und nor­ma­len HTML In­halt, er­stel­len. ;-)

Allerdings ve­rwen­det die­ser, so­fern es der Brow­ser zu­lässt, nur CSS-Trans­for­ma­tio­nen und -Über­blen­dun­gen (Tran­si­tions). Die Über­gän­ge sind somit Hard­ware­be­schleu­nigt und wer­den hier nur durch wech­seln der je­wei­li­gen CSS-Klas­sen er­zeugt.

Close